Foto: Sophie Herwig

Ich wurde 1992 in Berlin geboren. Studierte Recht und interdisziplinäre Politikwissenschaften. In meiner Freizeit steckte ich in Redaktionen und bei der Jugend Presse. Vor der Reportageschule verbrachte ich das Jahr in Ungarn und schrieb. In der Zeit lernte ich nicht nur die Probleme des Landes kennen, sondern stieß schnell an die Grenzen der Pressefreiheit. Die Neugier für Osteuropa war geweckt. Jetzt freue ich mich schon auf die nächste Reise, um nach einer neuen Facette des Lebens zu stöbern und dann erzählen zu können.

Auf Geschichten kann man überall stoßen – manchmal muss man gar nicht weit weg. Mal beim Nachbarskind vorbeischauen, die verschrobene Dame neben mir ansprechen, dem Anliegen eines Politikers auf den Grund gehen oder nach dem Hintergrund einer schrägen Werbeanzeige bei Penny fragen. Doch viel mehr zieht es mich in die Ferne, neue Länder und Kulturen zu erfahren. Ich möchte gesellschaftliche und politische Vorgänge beobachten und beschreiben. Ich kann es kaum erwarten, nach Laos zu reisen und den Unterwasserfabriken auf den Grund zu gehen, herauszufinden, wie es möglich ist, unter russischem Presserecht zu arbeiten, und versuchen zu begreifen, wie es Grausamkeiten im Boko Haram geben kann. Mit meiner Arbeit möchte ich Menschen ermutigen, Neues zu verstehen und Altes zu überdenken. 

EN DE